Patientenaufklärungsbogen

Co2 Fraxel Laser

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
dieser Aufklärungsbogen dient zu Ihrer Information.
Bitte lesen Sie diesen gründlich durch und füllen Sie anschließend den Fragebogen aus.


Basisinformation
Mittelst neuster Lasertechnologie können Narben, Schwangerschaftsstreifen und Falten mit CO2-Fraxel- Laser verbessert werden. Bei dieser Methode werden hunderte mikroskopisch kleine Löcher in die Haut gelasert. Zwischen diesen bewusst geschädigten Hautstellen befinden sich unbehandelte Hautareale von denen aus eine rasche Heilung einsetzt. Es bildet sich frische neue Haut, die das gesamte Hautbild verfeinert. Dieser Laser kann beim Behandeln von Fältchen oder Narben (z.B. Aknenarben), bei pigmentierten Läsionen, sowie zur sanften Hautstraffung und Hautbildverfeinerung eingesetzt werden. Die ausgewählte Hautstelle wird mit dem Laser je einmal behandelt. Bei der Behandlung erzeugt der Laser ein leicht brennendes Gefühl auf der Haut. Das Schmerzempfinden ist von Person zu Person verschieden, wie auch an verschiedenen Körperstellen unterschiedlich.

Die gesetzliche Krankenversicherung und auch private Krankenversicherungen übernehmen wegen möglichen Komplikationen keine Kosten und eventuellen Nachbehandlungen.


Risiken und mögliche Komplikationen

Selten bilden sich nach ein paar Tagen kleine Krusten und die Haut schuppt sich ab. Die Behandlung mit dem CO2 Laser gilt als sicher. Selten kommt es zu Verfärbungen, die vor allem bei dunkleren Hauttypen und durch intensive Sonneneinstrahlung unmittelbar vor oder nach der Behandlung auftreten können. Es besteht ein sehr geringes Risiko für die Entwicklung von Infektionen oder Narben.

 
Wann sollte eine Co2 Fraxel Laser Behandlung durchgeführt werden?

  • Faltige, gealterte Haut im Gesicht, Hals, Decollete
  • Fleckige, sonnengeschädigte Haut
  • Grobporige Gesichtshaut
  • Aknenarben
  • Störende Narben nach Operationen oder Verbrennungen
  • Schwangerschaftsstreifen

 

Empfohlene Verhaltensregeln nach der Behandlung

  • Behandelte Stelle 4 – 8 Wochen vor der Sonne schützen
  • Sonnenschutz von mindestens LSF 50 benützen
  • Ab 24h Wundheilsalbe/Feuchtigkeitscremen benutzten
  • Haut kann gerade nach Behandlung gekühlt werden (Achtung NICHT mit gefrorenes)

Haut nicht kratzen trotz möglichem Juckreiz